SDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

different-nationalities-1743392_1920
Für alle SDG gilt ein Grundsatz: Nur gemeinsam können wir sie erreichen. Darum sollen globale Partnerschaften aufgebaut werden, um gemeinsam mit allen Akteuren und Beteiligten die EINEWELT zu gestalten.

Weitere Informationen zum SDG 17

17.1 Die Mobilisierung einheimischer Ressourcen verstärken, einschließlich durch internationale Unterstützung für die Entwicklungsländer, um die nationalen Kapazitäten zur Erhebung von Steuern und anderen Abgaben zu verbessern
17.2 Sicherstellen, dass die entwickelten Länder ihre Zusagen im Bereich der öffentlichen Entwicklungshilfe voll einhalten, einschließlich der von vielen entwickelten Ländern eingegangenen Verpflichtung, die Zielvorgabe von 0,7 Prozent ihres Bruttonationaleinkommens für öffentliche Entwicklungshilfe zugunsten der Entwicklungsländer und 0,15 bis 0,20 Prozent zugunsten der am wenigsten entwickelten Länder zu erreichen; den Gebern öffentlicher Entwicklungshilfe wird nahegelegt, die Bereitstellung von mindestens 0,20 Prozent ihres Bruttonationaleinkommens zugunsten der am wenigsten entwickelten Länder als Zielsetzung zu erwägen
17.3 Zusätzliche finanzielle Mittel aus verschiedenen Quellen für die Entwicklungsländer mobilisieren
17.4 Den Entwicklungsländern dabei behilflich sein, durch eine koordinierte Politik zur Förderung der Schuldenfinanzierung, der Entschuldung beziehungsweise der Umschuldung die langfristige Tragfähigkeit der Verschuldung zu erreichen, und das Problem der Auslandsverschuldung hochverschuldeter armer Länder angehen, um die Überschuldung zu verringern
17.5 Investitionsförderungssysteme für die am wenigsten entwickelten Länder beschließen und umsetzen

Ludwigsburger Eine-Welt-Forum

EineWeltForum
In Ludwigsburg sind bislang rund 25 Vereine, Initiativen, Gruppen, Schulen und weitere Akteure engagiert, die sich für eine globale gerechte Entwicklung einsetzen. Das Eine-Welt-Forum ist eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und vernetzt kompetente Mitglieder zu Projekten im Ausland, Menschenrechtsarbeit, fairem Handel und globalem Lernen und vielem mehr. Langfristig soll das Forum zu einem gemeinsamen Sprachrohr werden, das dem Ringen um mehr globale Gerechtigkeit ein stärkeres Gewicht verleiht.

Über das Eine-Welt-Forum

17

Masterplan: Zusammenleben von Generationen und Kulturen „Wir heißen Flüchtlinge (…) willkommen. Es gibt ein Gesamtkonzept für ihre Teilhabe und Integration (…)